Wie Du ganz einfach emotionale Blockaden lösen kannst

Emotionale Blockaden lösen Emotionscode nach Dr. Bradley Nelson

Eingelagerte Emotionen lösen mit dem Emotionscode nach Bradley Nelson

Kennst du das Gefühl, permanent unter Strom zu stehen? Du bist emotional irgendwie total angespannt und hast das Gefühl, dass eine große Last auf deinen Schultern liegt? Du bist antriebslos und in bestimmten Situationen schnell sehr emotional?

Die Ursache könnte sein, dass Du emotionale Blockaden hast, die Dich daran hindern, Dein Leben so zu leben, wie Du es gerne hättest.

Entstehung von emotionalen Blockaden

Wenn wir Situationen erleben, die wir emotional nicht verarbeitet haben, entstehen in unserem Körper emotionale Blockaden. Dies können Situationen sein wie z.B. der Tod einer geliebten Person, Ehescheidung, Verlust des Arbeitsplatzes, eine Fehlgeburt usw.

Es ist so, dass sich die nicht verarbeitete Emotion sozusagen wie ein Energieball in den Körper einlagert. Dadurch wird der Energiefluss des Körpers am freien Fließen gehindert und es entsteht eine Blockade. Eingelagerte Emotionen können uns sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen körperlichen Ebene beeinflussen.

Die Wirkung von eingelagerten Emotionen auf der psychischen Ebene

Auf der psychischen Ebene können eingelagerte Emotionen die Ursache dafür sein, dass wir übertrieben emotional reagieren. Lass mich dazu ein Beispiel aus der täglichen Praxis erzählen: Eine Klientin, 53 Jahre, kam zu mir, weil sie bei jeder Beerdigung übermäßige Trauer verspürte. Sie erzählte mir, dass sie bei jeder Beerdigung diejenige sei, die sofort übermäßig in Tränen aufgelöst sei. Sie musste bei diesen Gelegenheit immer so viel weinen, dass es ihr sehr unangenehm war. Sie weinte auch dann, wenn sie den Verstorbenen kaum kannte – wenn z.B. ein entfernter Nachbar beerdigt wurde. Sie litt sehr unter diesen Zustand und wollte, dass dies wieder ein normales Maß annehmen sollte.

Als ich mit der Technik „Emotionscode“ die eingeschlossene Emotion „Trauer“ löste, erzählte sie mir, dass ihre Mutter vor ca. 30 Jahren gestorben sei und sie habe den Tod ihrer Mutter nicht verarbeitet. Wir lösten noch einige weitere Emotionen, die alle aufgrund des Todes ihrer Mutter entstanden waren. Nach dieser Emotionscode-Sitzung war die übermäßige Trauer meiner Klientin vorbei. Sie war sehr glücklich darüber, dass sich ihre Trauer bei Beerdigungen auf ein normales Maß reduziert hatte.

Die im Körper gespeicherte Traurigkeit wurde immer wieder verstärkt

Die eingelagerten Emotionen erzeugen eine spezifische energetische Schwingung. In unserem Verstand sind sie verknüpft mit bestimmten Arten von Ereignissen. Bei meiner Klientin war es die Trauer verknüpft mit dem Tod ihrer Mutter. Bei jeder Beerdigung wurde die normale Traurigkeit, die jeder bei einer Beerdigung empfindet, bei meiner Klientin durch die bereits im Körper gespeicherte Traurigkeit verstärkt. Der Teil ihres Körpers, in dem die emotionale Energie lokalisiert war, war 30 Jahre lang sozusagen ertränkt in der Traurigkeit über den Tod ihrer Mutter.

Die Wirkung von eingelagerten Emotionen auf der körperlichen Ebene

Dr. Bradley Nelson schreibt in seinem Buch „Der Emotionscode“: „Festsitzende Emotionen schwächen das Immunsystem und machen den Körper anfälliger für Krankheiten. Sie können Körpergewebe irritieren, den Energiefluss blockieren und die normale Funktion von Organen und Drüsen behindern.“ Meine Erfahrung ist, dass eingelagerte Emotionen häufig auch die Ursache für Schmerzen sind. Eingelagerte Emotionen können eine große Bandbreite von körperlichen Problemen verursachen.

Eine Abtreibung als Ursache für Schulterschmerzen

Und auch hier möchte ich Dir ein Beispiel aus meiner Praxis mit dem Emotionscode erzählen: es kam eine Frau zu mir, 56 Jahre alt. Sie hatte starke Schmerzen in der Schulter und sie musste jeden Tag Schmerzmittel nehmen, um die Schmerzen einigermaßen zu ertragen. Sie war in der Beweglichkeit der Schultern wegen der Schmerzen sehr eingeschränkt. Während der Emotionscode-Sitzung löste ich ein Schuldgefühl bei der Klientin. Als diese dann in Tränen ausbrach und davon berichtete, dass sie vor einigen Jahren eine Abtreibung vornehmen ließ, wusste ich, dass das Schuldgefühl der Auslöser für die Schulterschmerzen war.

Emotionen lösen mit dem Emotionscode nach Dr. Bradley Nelson

Der Emotionscode ist eine Energieheilungstechnik, die von Dr. Bradley Nelson (USA) entwickelt wurde. Mit dieser Technik werden emotionale Altlasten, die wir unbewusst mit uns herumtragen, identifiziert und mit einer Magnetanwendung entfernt. 

Bei der Anwendung des Emotionscodes wird mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests festgestellt, ob und welche solcher „eingeschlossenen Emotionen“ als Ursache eines bestimmten Problems im Körper vorhanden sind, ggf. auch weitere Details darüber. Diese werden anschließend durch eine spezifische Magnetanwendung entfernt.

Häufig treffen wir in diesem Prozess neben den eigenen auch auf übernommene oder ererbte Emotionen (z.B. aus dem Krieg), die wie Augen- und Haarfarbe an die nächste Generation weitergegeben werden. Sie können gleichfalls mit Hilfe des Emotionscodes gelöst werden. Eine der bedeutendsten Entdeckungen von Dr. Nelson ist die der „Herzmauer“. Eine Herzmauer ist eine „Mauer“ aus eingeschlossenen Emotionen, die nach emotionalen Verletzungen vom Unterbewusstsein zum Schutz des Herzens vor weiterer Verletzung aufgebaut wird. Es ist so, als wenn Du in Kriegszeiten in einem Bunker Schutz suchst und dort nach Kriegsende nicht mehr hinauskommst.

Mit der Technik „Emotionscode“ können wir ganz einfach und sehr effektiv eingelagerte Emotionen im Körper lösen und alten Ballast loslassen. Dadurch wird unser emotionales Gleichgewicht wieder hergestellt und wir erleben eine ungeahnte Leichtigkeit.

Was hast Du gerade für Themen, für die eine Emotionscode-Sitzung passend wäre? Melde Dich gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch.

Herzliche Grüße
Doris Breulmann

Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert